Immer wieder unternimmt der Fotoclub Merchweiler Exkursionen  zu lohnenden Fotospots in unserer Region. Hierbei werden unterschiedliche fotografische Schwerpunkte, wie z.B. Landschaftsfotografie oder Macrofotografie, gesetzt. Dieses Mal lag der Schwerpunkt auf der Architektur- sowie auf der Nachtfotografie.

Eine  Fotoexkursion muss sorgfältig geplant und vorbereitet werden. Objekte und Zugangsmöglichkeiten sowie eine eventuell erforderliche Fotoerlaubniss müssen im Vorfeld geklärt werden. Der Ausflug war diesbezüglich perfekt vorbereitet.

Ziel war das Kloster Eberbach, die Mainzer Innenstadt mit der Synagoge sowie am Abend die Theodor–Heuss-Brücke.

Es hat den Teilnehmer/innen nach einer langen Corona-Zwangspause sichtlich Spaß gemacht, nochmal einen langen Tag dem Lieblingshobby zu frönen. Es konnten viele fotografische Eindrücke gesammelt werden und die Ergebnisse können sich durchaus sehen lassen.